Festes Erdbeer Shampoo

Es geht immer wieder um die Frage, wie man Shampoo Bars schön fest bekommt. Leider zerbrechen gerade die selbst gemachten immer ziemlich schnell…

Nachdem mein Schokoladen Shampoo im Gegensatz zu allen anderen super fest geworden ist, hab ich das Rezept nochmal ein bisschen abgewandelt und noch mal ausprobiert.

Und sie da, auch dieses Shampoo ist fast schon steinhart geworden! Und das obwohl nicht mal Maisstärke drin ist! Probiert das unbedingt mal aus, falls eure Bars auch immer zerbrechen! Ich bin mir sicher ihr werdet begeistert sein!

Zutaten für zwei bis drei kleine Bars

Tenside für dieses Shampoo:

1) 80 g SCI (Sodium Cocoyl Isethionate)

2) 60 g SLSA (Sodium Lauryl Sulfoacetate)

3) zwei Messerspitzen Sanfttensid

Als Emulgatoren habe ich wieder

4) 2 g Glycerinstearat

5) 2 g Cetearylalkohol und

6) 2 g Glycerin

verwendet.

Außerdem braucht ihr:

7) 10 g Kakaobutter

8) 10 g Sheabutter

Als Pflegezusatz:

9) zwei Messerspitzen Haarguar

Außerdem hab ich zum Färben ungefähr

10) 5 g Erdbeerpulver zu den Tensiden gegeben – mir war die Farbe aber noch  zu schwach, deswegen hab ich mit ein bisschen rosa Kosmetikfarbe nachgeholfen. (Wer weiß, wie man es schafft Shampoo Bars schön gleichmäßig einzufärben, bitte schreibt mir!! Bis jetzt habe ich es noch nicht hinbekommen…)

Beduftet habe ich mit

11) Erdbeer Duftöl

Als Deko habe ich getrocknete Erdbeeren in die Formen gelegt, aber das ist optional. Ich habe diese Form benutzt.

Zubereitung

1) SCI, SLSA und das Erdbeerpulver mischen (ACHTUNG: Bitte tragt dabei einen Mundschutz! Die Tenside stauben stark und das wollt ihr nicht einatmen. Außerdem: Fenster auf!)

2) In einem Wasserbad Kakaobutter, Sheabutter, Glycerinstearat und Ceterylalkohol schmelzen.

3) Sanfttensid, Glycerin und Haarguar zu den Fetten und Eulgatoren geben und sanft umrühren.

4) Den Duft und die Farbe zu den flüssigen Stoffen geben.

5) Die verflüssigten Stoffe jetzt zu dem Pulver geben und alles gut durchkneten.

6) Die Masse fest in eine Form pressen.

7) Nach 24 Stunden kannst du dein Shampoo ausformen und benutzen!

 

14 Kommentare zu „Festes Erdbeer Shampoo“

  1. Hallo,

    vielen Dank für das tolle Rezept. Eine Frage dazu: welche Aufgabe übernehmen die Emulgatoren? Wegen der Shea- und Kakaobutter bräuchte man die doch eigentlich nicht. Es ist ja sonst kein Öl oder Wasser im Bar. Danke vielmals für die Info. lg Oliver

    1. Lieber Oliver,
      ich hab bis jetzt keinen anderen Weg gefunden, um die Bars richtig fest zu bekommen.
      Mit den Emulgatoren wird das Shampoo wirklich super hart, zerbricht nicht und ist dadurch total ergiebig.
      Ein Shampoo reicht bei mir für mehrere Monate (ich schätze so circa für hundert Haarwäschen)!!
      Liebe Grüße

  2. Liebe Lea, Kann es sein, dass die Bars deshalb so hart werden WEIL keine Maisstärke drin ist?
    Ich habe dein JATA-Copycat nachgebastelt und auf Glycerinstearat und Ceterylalkohol verzichtet. Und siehe da: Steinhart!
    Liebe Grüße, Maike

    1. Liebe Maike!
      Das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren! Also, du hast Maisstärke und Emulgatoren weggelassen? Sonst hast du nichts an dem Rezept geändert? Ich war fest davon überzeugt, dass die Bars wegen den Emulgatoren so fest werden. Und, dass die Stärke auch dazu beiträgt.
      Danke für das Feedback!

  3. Hallo Lea!

    Ich war so begeistert von deinem Seifenrezept „Jason and the argan oil“ und habe das prompt nachgebaut. Da es noch am trocknen ist und immernoch nicht richtig fest, habe ich nach weiteren Rezepten geschaut und mir ist aufgefallen, dass dein Rezept als einziges 20 g Glycerin enthält, alle anderen nur 2g. Das ist ja ein himmelweiter Unterschied, und ich befürchte vielleicht ein Tippfehler? Vielleicht werden die Bars nicht fest wegen der großen Menge an Glycerin?

    Danke für deine Antwort!

    Ich habe übrigens jeweils 10 Tropfen Ätherisches Öl Rose, Zitrone und Melisse rein. Mega gut, kann ich sehr empfehlen!

    Lg Franzi

    1. Liebe Franzi,
      ich hatte damals tatsächlich so viel Glycerin genommen. Ich kann dir nicht genau sagen, woran es liegt, dass dein Shampoo nicht fest wird, aber mir passiert das auch immer wieder mal. Hast du Emulgatoren benutzt? Die machen die Bars eigentlich schön hart. Sollte das Shampoo nach zwei drei Tagen nicht fest werden, zerbrösle es nochmal, löse nochmal jeweils 2 Gramm Glycerinstearat und Cetearylalkohol in etwas Öl und gib das dazu. Ich hoffe, du kannst das Shampoo so retten!! Liebe Grüße

  4. Hallo,
    Ich habe gerade dein Rezept nachgebastelt. Ich mußte in den Zutaten allerdings etwas variieren, da ich nicht alles da hatte.
    Außerdem habe ich zum Ausprobieren die Mengen erstmal halbiert.
    Ich habe SCI mit SLSA und Pulver aus Hibiskusblüten vermischt. Dann Kakaobutter und Sheabutter geschmolzen. Dort hinein habe ich einen Tropfen Lysolecithin, ein klein wenig Betain, wenige Tropfen Glycerin, etwas Aloe Vera Gel und Brokkolisamenöl gegeben.
    Da ich insgesamt dann irgendwie zuwenig Flüssigkeit hatte, habe ich noch etwas Wasser zugegeben. Insgesamt ist die Angelegenheit ein klein wenig bröselig, aber formbar geworden. Das Shampoo ist jetzt in der Form, und ich bin schon sehr gespannt aufs Ausformen. Kommen Deine Shampoo-Bars dazu vorher in den TK, oder machst du das so?
    Übrigens ergibt das Hibiskusblütenpulver eine herrliche altrosa Farbe. Aussehen tun sie also schon mal sehr gut.
    Nächstes Mal füge ich vielleicht noch einen Duft hinzu.
    Ach, was ich noch fragen wollte: du verwendest ja auch oft frische Zutaten wie Orangensaft. Wie ist es denn da mit der Haltbarkeit?
    LG
    Bitja

    1. Liebe Bitja! Hört sich sehr interessant an dein Rezept. Vor allem das Hibiskusblütenpulver! Mit Lysolecithin und Betain kenne ich mich gar nicht aus. Du darfst dich nicht wundern, dass die Mischung anfangs sehr bröselog wirkt, es wird (nach meiner Rezeptur) total fest. Wasser solltest du lieber nicht dazugeben, weil sich die Tenside ja sofort darin lösen! Hast du wahrscheinlich auch gemerkt. Also das nächste mal lieber versuchen die Brösel ganz fest in die Form zu pressen. Die kleben dann zusammen! Wenn es gar nicht geht, lieber Öl als Wasser nehmen! Ich hoffe dein Shampoo wird trotzdem noch fest!! Liebe Grüße

      1. Hallo Lea,
        also, die Bärs sind schon fest geworden, sehen aber trotzdem rissig und bröckelig aus. Mal sehen, wie es sich damit Haare waschen läßt. Bin schon sehr gespannt.
        LG
        Bitja

          1. Hallo Lea,
            die Bars sind richtig toll geworden. Sie brechen oder bröckeln auch nicht. Perfekt!
            Danke für die Anregung!
            LG
            Bitja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.