Seife mit frischen Pfirsichen

TROUBLESHOOTING – AUSFLOCKENDER SEIFENLEIM

Auch in dieser Seife habe ich Palmöl verarbeitet. Zum Thema Nachhaltigkeit und Palmöl habe ich mich in meinem letzten Beitrag geäußert.

Verseift habe ich wieder:

100 g Kokosöl

100 g Palmöl

100 g Sonnenblumenöl

100 g Rapsöl

das ganze bei 7% Überfettung

Zum Seifenleim habe ich 50 g Pfirsichpüree gegeben.

Obwohl ich finde, dass die Seife am Ende doch noch ganz schön geworden ist (vor allem die Farbe), ist dieses Rezept nicht zum nachmachen geeignet 🙁

ABER dafür ist das Rezept ein gutes Beispiel für erfolgreiches Troubleshooting!

Ich weiß nicht warum, aber die Fette und die Lauge haben sich aus irgendeinem Grund nicht verbunden. Der Seifenleim ist nach langem Rühren einfach nur ausgeflockt. Ich denke, das lag am frischen Pfirsich, den ich zum Leim gegeben hab…?! Vielleicht war es einfach zu viel… Oder ich hab ihn zu früh zum Leim gegeben? – Er war noch nicht puddingartig… Falls jemand von euch weiß, woran es lag, schreibt mir gerne einen Kommentar!

Ich hatte überhaupt keine Ahnung, was zu tun ist und hab den Leim dann einfach trotzdem in Silikonformen gegossen.

Auf dem Foto könnt ihr den ausgeflockten Seifenleim sehen. Das meiste hat sich am Boden abgesetzt, darüber lag ein öliger gelber Schleim… 🙁

Auf der tollen Seite naturseife.com habe ich den Hinweis gefunden, dass man den Leim eventuell retten kann, indem man ihn unter Rühren erhitzt. Genau das habe ich gemacht. Den Leim also wieder aus den Formen und in einem Wasserbad unter Rühren langsam erhitzt. Es hat etwa eine halbe Stunde gedauert, bis der Leim ganz passabel aussah. Keine Flocken mehr, eine relativ homogene Masse. – Nicht puddingartig, sondern fester, aber so dass ich mir vorstellen konnte, dass eine Seife daraus wird.

Ich hab den Leim dann noch in unterschiedlichen Farbtönen gefärbt und nacheinander in eine Form gegeben.

Nach 24 Stunden konnte ich die Seife ausformen und das Ergebnis seht ihr auf dem Beitragsfoto.

Also, falls euer Leim auch einmal ausflocken sollte, dann versucht es doch mal mit einem heißen Wasserbad! 🙂

 

Ein Kommentar zu „Seife mit frischen Pfirsichen“

  1. Hallo
    Früchte und Gemüse sollten ganz am Schluss zugegeben werden, da sie den Seifenleim aufheizen. Vor allem Früchte heizen auf, wegen dem Zucker. Bei wasserhaltigen Früchten und Gemüse würde ich die Laugenflüssigkeit reduzieren.
    Liebe Grüsse
    Eva

Kommentare sind geschlossen.