LUSH COPYCAT “HONEY TRAP”

Heute habe ich wieder ein DIY für alle Lush Fans! – Und natürlich auch für alle, die nach einer Lippenpflege ohne Chemikalien, aus natürlichen Zutaten suchen!

Vielleicht kennt ihr die Lippenpflege “Honey Trap” von Lush? Es ist ein Balsam aus Honig, Minzöl und vielen anderen pflegenden Inhaltsstoffen, der super riecht und sich toll auf den Lippen anfühlt! Ihr werdet sehen, das Rezept, das ich euch heute vorstelle, kann sich auf jeden Fall mit dem Original messen. 😉

Bei Lush gibt es die Lppenpflege soweit ich weiß nur farblos. Ich hab auch noch mit ein bisschen Farbe experimentiert, aber die könnt ihr natürlich auch einfach weglassen.

Für den Lippenbalsam braucht ihr ziemlich viele Zutaten, dafür ist die Zubereitung umso einfacher! 😉

Zutaten

Die Mengenangaben sind für (je nach Größe) 5-8 Döschen. Falls euch das zu viel ist, könnt ihr natürlich auch alles halbieren. Wie lange der Balsam haltbar ist, weiß ich noch nicht…

Ihr braucht:

1) 20 g Shea Butter

2) 10 g Mandelöl

3) 10 g Bienenwachs

4) 8 g klaren Honig

5) 3 g Olivenöl

6) 5 g vegane weiße Schokolade

7) 4 g Glycerin

8) 4 g Kakaobutter

9) 3 g Weizenkeimöl

10) 3 Tropfen Pfefferminzöl

11) 3 Tropfen Vanille Absolue

12) 3 Tropfen süßes Orangenöl

13) 3 Tropfen Honig Duftöl

14) optional Kosmetikfarbe (ich habe die Farbe bei Spinnrad bestellt)

Zubereitung

1) Bis auf das Pfefferminz-, Vanille- , Orangen- und Honigöl alle Zutaten in einen Behälter geben und in einem Wasserbad bei geringer Temperatur sanft erhitzen, bis die festen Stoffe flüssig sind. Dabei immer wieder umrühren.

2) Sobald das Gemisch flüssig ist, die restlichen Öle dazugeben und in Döschen gießen (die Döschen vorher mit hochprozentigem Alkohol reinigen).

3) Falls ihr einen Teil des Balsams färben wollt, etwas von der Mischung zurückbehalten. Die Farbe dazugeben, umrühren und ebenfalls abfüllen.

4) Sobald der Balsam hart ist, könnt ihr ihn benutzen!

 

 

2 Kommentare zu „LUSH COPYCAT “HONEY TRAP”“

    1. Liebe Karin, ich habe weiße Schokolade genommen, weil ich das Originalrezept möglichst genau übernehmen wollte. Du kannst sicher auch Kakaobutter nehmen. Die weiße Schokolade sorgt hauptsächlich für einen süßen Geschmack auf den Lippen. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.