1-Öl Seife aus Kokosöl

Übungsrezept #2

Vielleicht habt ihr ja schon die Olivenölseife ausprobiert?! Dieses Rezept ist ganz ähnlich! Ich möchte jetzt eine 1-Öl Seife aus Kokosöl sieden. Wie ihr sehen werdet, kommt bei diesem Rezept nur ein Arbeitsschritt hinzu.

Bevor ihr loslegt, lest euch bitte die Sicherheitshinweise durch! Informiert euch auch gerne vor dem ersten Sieden auf anderen Seiten, zum Beispiel hier.

Auch dieses Rezept ist eher zum üben und experimentieren gedacht. Die fertige Seife könnt ihr als Handseife benutzen oder erstmal aufbewahren. Ich werde später ein paar Rezepte vorstellen, in denen bereits fertige Seifen verarbeitet werden können.

Das Rezept enthält keine Duftstoffe oder Pigmente. Probiert aber gerne ein bisschen damit herum!

Zutaten für 2-3 Seifen

1. 200 g Kokosöl

2. 34,04 g NaOH

3. 67 g destilliertes Wasser

 

Zubereitung

1) Alle Arbeitsutensilien bereitstellen. Für dieses Rezept brauchst du:

  • einen Topf aus Emaille oder Edelstahl – nicht mehr zum Kochen verwenden!
  • 2 hitzebeständige Plastikmessbecher – nicht mehr zum Kochen verwenden
  • eine digitale Waage
  • für deine Sicherheit: Gummihandschuhe, Schutzbrille, Mundschutz, Schürze (bitte lies die Sicherheitshinweise bevor du anfängst!)
  • 2 Kochlöffel aus Silikon – nicht mehr zum Kochen verwenden
  • Gummispachtel – nicht mehr zum Kochen verwenden
  • Silikonform – nicht mehr zum Kochen verwenden
  • Stabmixer- nicht mehr zum Kochen verwenden
  • Küchenrolle

2) 200 g Kokosöl in einem Topf bei geringer Temperatur schmelzen. Vorsicht: Das Fett darf nicht zu heiß werden!

3) destilliertes Wasser in einem Plastikbecher abmessen

4) spätestens jetzt Schutzhandschuhe, -brille, Mundschutz und Schürze anziehen!

5) NaOH in einem Plastikbecher abmessen. (VORSICHT!! NaOH ist ätzend!! Auf keinen Fall damit in Berührung kommen!)

6) Nach und nach das NaOH in das Wasser geben (nicht umgekehrt), mit einem Kochlöffel umrühren bis das NaOH gelöst ist. Achtung! Dabei entstehen Gase. Fenster auf! 🙂 Du hast nun eine heiße oder warme Lauge.

7) Warten bis Lauge und Kokosfett auf Zimmertemperatur abgekühlt sind. Um diesen Prozess zu beschleunigen, kannst du deinen Plastikbecher mit der Lauge/ den Topf mit dem Fett in ein kaltes Wasserbad stellen.

8) Sobald Fett und Lauge Zimmertemperatur haben, kannst du die Lauge zum Kokosöl geben. Mit dem Stabmixer so lange rühren, bis eine puddingartige Masse entsteht.

9) Die Masse mit dem Gummispachtel in die Silikonform geben. Mit Plastikfolie abdecken.

10) Arbeitsplatz reinigen 🙂

11) Nach ungefähr 48 Stunden kannst du die Seife ausformen. Sie muss dann noch 4-6 Wochen ruhen, bevor du sie benutzen kannst!